Newsletter 4/2004

Liebe Freunde der Erde,

Das BUND-Jahr 2004 zeigt erneut: Der beharrliche Einsatz für Umwelt und Naturschutz lohnt sich! Das Heckenrodungsgesetz und die drohende Ausweitung des Gipsabbaus im Südharz sind vom Tisch. Für eine Lebendige Werra haben wir in diesem Jahr ebenfalls viel erreicht. Und wir haben begonnen, gemeinsam mit unseren Freunden in Hessen und Bayern und mit Unterstützung des Bundesverbandes ein Rettungsnetz für die Wildkatze zu
knüpfen.
Die Bilanz dieses Jahres für Natur- und Umweltschutz in Thüringen ist aber nicht nur positiv. Die Sicherung des „Grünen Bandes“ droht an Kleinstaaterei und Bürokratismus zu scheitern.
Nach der Landtagswahl wurde die Naturschutzabteilung im Umweltministerium aufgelöst, die finanzielle Unterstützung der
Naturschutzverbände wird gekürzt werden. Planungen für eine große Bundesstrasse mitten durch das Biosphärenreservat Rhön werden wieder aus der Schublade geholt. Hier wie überall werden die Forderungen in Wirtschaft und Politik zur Aufweichung von Umweltstandards immer lauter. Als Freunde der Erde sind wir immer wieder gefragt, der Illusion vom unbegrenzten Wachstum mutig und engagiert entgegen zu treten. Ob in der Hohen Schrecke, im Südharz oder in der Rhön, wir müssen Politik und Gesellschaft davon überzeugen, dass eine lebenswerte Zukunft für die Menschen untrennbar mit dem Schicksal ihrer Umwelt verbunden ist.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für das Neue Jahr!

Dr. Burkhard Vogel
Landesgeschäftsführer

Termine

14.01.05
Treffen von BUND und Bürgerinitiativen gegen den Bau der Rhöntrasse.
Zeit: 17.00 Uhr, Ort: Fulda, Kontakt: BUND Landesgeschäftsstelle unter 0361-5550310

15.01.05
Tierplastiken aus Papier. Wir gestalten das Tier des Jahres, den Uhu. Ein Angebot für Kinder.
Zeit: 14.00 Uhr, VHS Meiningen, Kontakt: BUND Geschäftsstelle Meiningen unter 03693-42012, Anmeldung erwünscht!

29.01.05
Workshop „Wie motiviere ich andere zu ehrenamtlicher Mitarbeit?"

04.02.05
Balance oder Zerstörung, Ökosoziale Marktwirtschaft als Schlüssel zu einer weltweit nachhaltigen Entwicklung. Gastreferent: Prof. Dr. F.J. Radermacher (Mitglied im „Club of Rome“), gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung und dem Kunst- und Kulturverein e.V. Zella-Mehlis.
Zeit: 19.00 Uhr, Ort: Cultur– und Congresszentrum Suhl (CCS) Bankettsaal

15.02.05
Wissenswertes über heimische Speisepilze, Diavortrag von und mit Pilzberater Peter Bauer.
Zeit: 19.30 Uhr, Ort: Städtische galerie ada Meiningen

19.03.05
Obstgehölze richtig schneiden, Praxisseminare zum Baumschnitt.
Zeit: 10.00 Uhr, Treffpunkt: Meiningen, Welkershausen Nr.16 bei Familie Seidel

23.04.05
Landesversammlung des BUND Thüringen

Beiträge und aktuelle Termine für den nächsten BUND-Newsletter bitte bis zum 11.03.2005 an die Landesgeschäftsstelle des BUND Thüringen, Trommsdorffstr. 5, 99084 Erfurt, oder per e-Mail an zivi@bund-th.net

Impressum

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
Landesverband Thüringen e.V. (BUND Thüringen)
Trommsdorffstrasse 5
99084 Erfurt
TEL: 0361/55503-10
FAX: 0361/55503-19
http://www.bund-thueringen.de

Herausgeber: Dr. Burkhard Vogel
Redaktion: Dr. Burkhard Vogel (verantwortlich), Sabine Jantschke, Alexandra Schubert, Bernd Holfeld

BUND Thüringen Newsletter abonnieren oder abbestellen: bund.thueringen@bund.net



Jahresbericht 2016

Unser neuer Jahresbericht steht ab sofort zum Download zur Verfügung!

BUND-Jahrbuch Bauen und Renovieren 2017

Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Der BUND Thüringen ist Teil des Bündnis für ein Thüringen der Demokratie, 
Vielfalt und Mitmenschlichkeit
.

Lesen Sie dazu den Brief unseres Landesvorsitzenden, Ron Hoffmann.

Suche