Müllverbrennung: BUND hatte Recht - leider

Zum Dauerthema Müllverbrennungsanlage gibt es aktuelle Nachrichten. Die Schlechte zuerst: Die von uns von Anfang an beanstandete Anlage ging kürzlich in Dauerbetrieb. Mit einer Demonstration von ca. 150 Bürgern in Trauerkleidung protestierten die Bürgerinitiative „Für ein besseres Müllkonzept in Südwesthüringen“ und BUND-Mitglieder dagegen und streuten mit ihrer Aktion etwas Sand ins Getriebe des kollektiven Schulterklopfens im Festzelt.
Wie recht sie hatten, zeigte sich nur wenige Tage später. Gegen die beim Festakt gewürdigten Verantwortlichen für den Bau der Anlage geht jetzt die Staatsanwaltschaft vor! Die Vorwürfe gegen drei Angestellte und den ehemaligen Suhler Oberbürgermeister lauten auf Betrug, Urkundenfälschung und Bestechung. Bei korrektem Vorgehen wäre dieses Monstrum sicher nie gebaut worden!
Dass die Anlage viel zu groß konzipiert wurde, ist schon daran erkennbar, dass bereits jetzt Müll aus Bayern zugekauft werden muss, um den Betrieb überhaupt zu ermöglichen. Auch das hatten wir bereits vor 10 Jahren nachgewiesen. Selbstverständlich geben wir die Hoffnung nicht auf, dass dieser Umweltfrevel eines Tages aufhört.



Jahresbericht 2016

Unser neuer Jahresbericht steht ab sofort zum Download zur Verfügung!

BUND-Jahrbuch Bauen und Renovieren 2017

Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Der BUND Thüringen ist Teil des Bündnis für ein Thüringen der Demokratie, 
Vielfalt und Mitmenschlichkeit
.

Lesen Sie dazu den Brief unseres Landesvorsitzenden, Ron Hoffmann.

Suche