Naturschutztage am Bodensee

Vom 3. bis 6. Januar 2009 veranstalten der Naturschutzbund NABU und der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zum 33. Mal die renommierten „Naturschutztage am Bodensee“. Veranstaltungsort ist das Tagungs- und Kulturzentrum Milchwerk in Radolfzell.
Artenvielfalt, Klima und Energie, Nachhaltiges Wirtschaften sowie Internationales sind die Themenschwerpunkte der diesjährigen vier Kongresstage. In Vorträgen, Workshops und auf Exkursionen werden die Themen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.
Die prominentesten Referenten bei den Naturschutztagen 2009 sind Tanja Gönner, Umweltministerin von Baden-Württemberg, Max Reger und Joachim Hauck, beide Abteilungsleiter im Ministerium für den Ländlichen Raum, sowie Prof. Dr. Michael Succow. Der Träger des alternativen Nobelpreises und brillante Vortragsredner wird über die Ökosysteme Asiens berichten. Max Reger hält am Samstag den Eröffnungsvortrag zum Thema „Erhalt der biologischen Vielfalt – Verpflichtung und Herausforderung für das Land Baden-Württemberg“, gefolgt von Joachim Hauck, der zum Thema Landwirtschaft und Naturschutz referiert. Tanja Gönner stellt sich am Montag der Diskussion zum Thema „Herausforderungen und Chancen eines nachhaltigen wirtschaftenden Baden-Württembergs“. Dem Themenpaar Klima und Energie widmen sich Referenten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.
Aus aktuellem Anlass zeigen NABU und BUND am ersten Abend ab 20 Uhr den ARD-Tatort „Kormoranmord“. Am Montagabend steht ein Unterhaltungsprogramm mit Öko-Wein-Verköstigung auf dem Programm.
Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie unter www.naturschutztage.de. Das Programmheft und weitere Infos gibt es bei der NABU-Bezirksgeschäftsstelle Donau-Bodensee, Mühlenstraße 4, 88662 Überlingen, Tel: 07551-67315, NABU-Bodensee@t-online.de



Jahresbericht 2016

Unser neuer Jahresbericht steht ab sofort zum Download zur Verfügung!

BUND-Jahrbuch Bauen und Renovieren 2017

Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Der BUND Thüringen ist Teil des Bündnis für ein Thüringen der Demokratie, 
Vielfalt und Mitmenschlichkeit
.

Lesen Sie dazu den Brief unseres Landesvorsitzenden, Ron Hoffmann.

Suche