Ökotipp:

Fahrradtour nicht nur am Vatertag

Himmelfahrt ist traditionell der Tag, an dem Vater oder Nichtvater mit seinesgleichen einen Ausflug in's Grüne unternimmt.
Er will dabei NATUR PUR erleben, also ohne Lärm und Gestank eine unversiegelte Landschaft genießen. Mit dem Auto kommt er da nicht weit, denn heute ist die Verkehrsfläche bereits fünfmal größer als die Fläche von Naturschutzgebieten. Da statistisch gesehen bereits jeder zweite Deutsche - vom Säugling bis zum Senior - einen PKW besitzt, ist es mit der Ruhe und guten Landluft auch vorbei. Wäre es da nicht viel vernünftiger, auch an Werktagen das Fahrrad zu benutzen?

Im innerstädtischen Bereich wird das Fahrrad auf dem oft nur 3-5 Kilometer kurzen Anfahrtsweg zur Arbeit von keinem anderen Verkehrsmittel an Schnelligkeit übertroffen.

Unser Tipp:

  • Regelmäßiges Radfahren ist gesund. Es fördert die Funktion von Herz, Kreislauf und dem Stoffwechsel.
  • Der Radfahrer kann schöne, wenig abgasbelastete "Schleichwege" fahren. Aber selbst auf Hauptverkehrsstraßen ist für ihn infolge besserer Luftzirkulation die Abgasbelastung wesentlich geringer als für PKW-Insassen bei geschlossenen Fenstern.
  • Radfahren ist billig. Selbst das hochwertige und gut ausgestattete Fahrrad schluckt kein teures Benzin, kostet keine Steuern, weniger Versicherung, beansprucht wenig Platz und braucht kaum Inspektion.

Versuchen Sie es einmal...



Jahresbericht 2016

Unser neuer Jahresbericht steht ab sofort zum Download zur Verfügung!

BUND-Jahrbuch Bauen und Renovieren 2017

Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Der BUND Thüringen ist Teil des Bündnis für ein Thüringen der Demokratie, 
Vielfalt und Mitmenschlichkeit
.

Lesen Sie dazu den Brief unseres Landesvorsitzenden, Ron Hoffmann.

Suche