Erlebnis Grünes Band

Unter dem Motto "Erlebnis Grünes Band" startete im Frühjahr 2007 ein Projekt des BUND mit dem Ziel, den ehemaligen Grenzstreifen als naturnahen und schützenswerten Erholungsraum bei Einheimischen und Touristen bekannter zu machen. Die touristische Aufwertung des Grünen Bandes sollte helfen, es langfristig zu erhalten, und gleichzeitig zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung beitragen.

Das BUND-Projektbüro "Grünes Band" hatte für dieses Vorhaben die wissenschaftliche Begleitung übernommen. Dabei kooperierte es mit Experten aus den Bereichen Ökologie, nachhaltiger Tourismus und Marketing. Die Aufgaben des Projektbüros bestehen in der Koordinierung und Vernetzung der Aktivitäten in den drei Modellregionen Elbe - Altmark - Wendland, Harz, Thüringer Wald und Schiefergebirge/ Frankenwald. Hier war das Projekt so erfolgreich und aufgrund des partizipativen Ansatzes in den Regionen verankert, dass sich eine weitere Region, das Eichsfeld, dem Projekt freiwillig anschloss. Heute stehen in den Modellregionen buchbare Angebote zur Erkundung des Grünen Bandes zur Verfügung. Die Region Eichsfeld schloss sich nachträglich noch dem Projekt an, weil das Grüne Band für die ehemaligen (Zonen-)Randgebiete eine Chance darstellt, mit der einzigartigen Kombination aus Geschichte und Natur Menschen in die Region zu locken. Infos sind unter www.erlebnisgruenesband.de zu finden. 

Modellregion Thüringer Wald/ Thüringer Schiefergebirge/ Frankenwald

Unter Ausnutzung der bestehenden Infrastruktur in den Naturparken (Wanderwege, Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten) sollen neue touristische Ziele am und mit dem Grünen Band verknüpft werden. Für die im Naturpark tätigen Natur- und Landschaftsführer wird ein Weiterbildungsmodul „Grünes Band“ entwickelt. Die Work-Camps „(Er-)Lebensräume am Grünen Band“ verbinden in besonderer Weise Landschaftspflege mit Naturbildung und Tourismus. In Zusammenarbeit mit Zeitzeugen und Experten werden Routen für Führungen entwickelt. Mobile GPS-gesteuerte Navigationsgeräte leiten die BesucherInnen zu den Sehenswürdigkeiten (Points of Interest) entlang des Grünen Bandes. Dort lassen Zeitzeugenberichte die Geschichte des geteilten Deutschland lebendig werden.

Projektträger in der Modellregion ist der Regionalverbund Thüringer Wald e.V.



Ihre Spende hilft.

Suche