Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Landesverband Thüringen e.V.

Multivisionsshow "Abenteuer Grünes Band"

Seit Anfang Oktober 2017 ist der BUND Thüringen mit seiner Multivisionsshow gemeinsam mit dem Abenteurer Mario Goldstein in den Regionen am Grünen Band unterwegs. Die Show zeigt die eindrucksvolle Natur und packende Lebensgeschichten am ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifen.

Der Trailer zur Show

www.youtube.com/watch?v=5oVuDjRmUuo

Autor: Eulefilm

 

 

Ganz persönlich

Der BUND Thüringen möchten den Menschen mit der Multivisionsshow die Chance geben, ihre eigenen Erlebnisse aufzuarbeiten und gleichzeitig die Landschaft vor ihrer Haustür zu erleben. Dazu bietet die Multivisionsshow mit ihrer Mischung aus persönlichen Schicksalen im Kontext der innerdeutschen Teilung und der besonderen Natur am Grünen Band perfekte Voraussetzungen. Gleichzeitig soll gezeigt werden, wo früher Stacheldraht als Todesstreifen Menschen trennte, ist eine blühende Lebenslinie für heimische Tier- und Pflanzenarten entstanden, die Menschen heute verbindet. Diese gilt es jetzt zu bewahren.

Mario Goldstein

Präsentiert wird die Show von Abenteurer Mario Goldstein. Ihn schickte der BUND Thüringen im Sommer 2016 als Botschafter an das GRÜNE BAND. Nach langen Reisen durch die Welt stellte sich der ehemalige Grenzflüchtling hier seiner eigenen Geschichte und entdeckte das Abenteuer mitten in Deutschland. Auf seiner 763 km langen Reise kam er mit vielen Menschen am Grünen Band ins Gespräch. Authentischer als in der resultierenden Multivisionsshow kann dieses Kapitel der deutschen Geschichte kaum aufgearbeitet werden.

Aus Todesstreifen wird Lebenslinie

Die Show zeigt jedoch nicht nur den Schrecken des ehemaligen Todesstreifens, sondern auch die blühende Lebenslinie, zu der er geworden ist. Am Grünen Band finden sich mehr als 1.200 geschützte Arten, in Thüringen gehört hierzu beispielsweise die Wanstschrecke, der Thymian-Ameisenknopf-Bläuling, der Lungenenzian oder die Arnika.

Ansprechpartner

Karin Kowol

Referentin Grünes Band Thüringen
E-Mail schreiben Tel.: 0361/5550313 Fax: 0361/5550319

BUND-Bestellkorb