Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Landesverband Thüringen e.V.

Das Projekt "Ein Tümpel für den Laubfrosch" 2013 - 2016

Der Laubfrosch verfügt über hohe Lebensraumansprüche. Um diesen gerecht zu werden, müssen vorhandene Laichgewässer erhalten, revitalisiert und gepflegt, sowie neue Laichgewässer erschlossen werden. Der Laubfrosch benötigt neben seinen terrestrischen Lebensräumen ein enges Netzwerk geeigneter Fortpflanzungsgewässer.

Der Laubfrosch als Leitart für Offenlandlebensräume

1.	Projektgebiete und Gesamtnachweise des Laubfrosches in Thüringen 1952 -2016 Projektgebiete und Gesamtnachweise des Laubfrosches in Thüringen 1952 -2016  (P. Kümpel und K. Wolf / Thüringer Landesanstaltung für Umwelt und Geologie )

Durch die relativ hohen Biotopansprüche des Laubfrosches weisen seine Lebensräume eine große Zahl weiterer, seltener und auch gefährdeter Tier- und Pflanzenarten auf. Der Schutz des Laubfrosches führt auch zum Schutz und Erhalt vieler weiterer Arten wie zum Beispiel anderer Amphibien, Ringelnattern, Wasserinsekten wie: Libellen und Wasserkäfer, sowie Süßwasserschnecken bis hin zu seltenen Sumpf- und Wasserpflanzen. Daher wurden in diesem Projekt auch  andere Lebewesen der Kleingewässer berücksichtigt. 

Umweltbildung im Vordergrund

Es konnten insgesamt 6 Teiche entschlammt, 5 Gewässer neu angelegt und mit Unterstützung von Freiwilligen 20 Gewässer freigeschnitten werden.

Um eine nachhaltige Wirkung der Maßnahmen sicher zu stellen, wurden Teichpaten geworben, die in ehrenamtlicher Tätigkeit Aufgaben am Teich, z.B. Müllentsorgung, Pflanzenarbeiten und Teichpflege übernehmen. Mit der Teichpatenschaft wurde eine Pflegeverantwortung für einen Teich an eine Gruppe übergeben. Damit diese Pflege durchgeführt werden konnte, wurden Vorträge, Pflegeanleitungen und ein Umweltbildungskonzept angeboten.

Für die Umweltbildung wurde ein "Froschrucksack" erarbeitet. Dieser enthielt Materialien rund um das Thema „Laubfrosch“. So fanden sich darin einerseits Utensilien, die für die Teichpflege benötigt werden: Mülltüten, Handschuhe und ein laminierter Bildband zur Amphibienbestimmung. Des Weiteren enthielt der Rucksack ein Bildungs- und Spielangebot.

Weiterhin fanden zahlreiche Veranstaltungen zum Laubfrosch statt, bei denen es nicht nur allerlei Wissenswertes zu erfahren gab, sondern der Frosch in seinem natürlichen Lebensraum erlebt werden konnte. Eine dieser Veranstaltungen war das "Froschkonzert". Während dieser nächtlichen Veranstaltung wurden die Frösche mit der Taschenlampe beobachtet und den Zuhörern ein Einblick in den Lebenszyklus der Amphibien geliefert.   

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.

Ansprechpartner

Thomas Wey

Projektleiter
Wintergasse 8 98617 Meiningen E-Mail schreiben Tel.: 03693/ 42012

BUND-Bestellkorb