Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Logo
Schneebedeckte Nadelbäume

Liebe Freund*innen der Erde,

da wir momentan voll in den Vorbereitungen unserer digitalen Landesversammlung stecken, fällt dieser Newsletter kürzer aus als gewohnt.

Der Beginn des Jahres brachte gute Nachrichten für den Naturschutz: So wurde das Naturschutzgebiet „Bromberg - Mühlberg bei Woffleben“ offiziell ausgewiesen und damit ein wichtiges Zeichen für den Erhalt der Südharzer Gipskarstlandschaft gesetzt. Auch läuft im Moment das Normsetzungsverfahren für die Neuausweisung des Naturschutzgebietes "Hohe Schrecke" und wir freuen uns, dass das Schutzgebiet von 35 auf 68 Quadratkilometer Fläche erweitert werden soll. Dadurch erhält es eine Größe, welche die für die Artenvielfalt nötige Dynamik der Waldentwicklung gewährleisten kann. Weitere positive Neuigkeiten gibt es aus dem Vorharz: Im Rahmen unseres Luchs-Projektes wurden dort kürzlich so viele Wildkatzen von Fotofallen abgelichtet, wie nirgendwo sonst in Europa in einem vergleichbaren Zeitraum.

Viel Spaß beim Lesen des Newsletters wünscht

Burkhard Vogel
Landesgeschäftsführer

 
Landesversammlung 2021 - digital

Wie bereits im letzten Newsletter angekündigt, findet die Landesversammlung des BUND Thüringen in diesem Jahr am Samstag, den 10.04.2021, in digitaler Form statt. Zur Versammlung wird die Wahl des neuen Landesvorstandes sowie der Delegierten für die Bundesdelegiertenversammlung stattfinden. Ihr habt Lust ein Amt innerhalb des Vorstandes des BUND Thüringen zu bekleiden? Dann bewerbt euch gerne und stellt euch den Mitgliedern vorab vor.

Alle wichtigen Infos dazu stellen wir nach und nach auf unserer Homepage ein.

Jugendprojektfonds des TMUEN

Leider konnten wir als BUNDjugend aufgrund von COVID-19 im vergangenen Jahr nicht alle unsere geplanten Projekte realisieren, daher haben wir noch ca. 5.000 € aus dem Jugendprojektfonds des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz mit in das neue Jahr nehmen können und können diese noch bis Ende Juni einsetzen. Mit dem Geld können wir nachhaltige Projektideen von Jugendlichen umsetzen und unterstützen. Jedes Projekt kann mit bis zu 1.500 € gefördert werden. Du hast Ideen oder möchtest Dein Projekt umsetzen? Dann melde dich unter bundjugend.thueringen@bund.net.
P.S.: Auch in diesem Jahr beantragen wir wieder 10.000€ € aus dem Jugendprojektfonds des TMUEN und planen u.a. Seminare und Fortbildungen für junge Menschen, die Erweiterung unserer Jugend-Umwelt-Werkstatt und wir setzen kreative und nachhaltige Projektideen von BUNDjugendlichen und anderen Jugendgruppen um.

Sharepic Arbeitskreis Atommülllager-Standortsuche
Landesarbeitskreis "Atommüllager-Standortsuche"

Wir möchten uns an der Suche nach dem bestmöglichen und damit sichersten Standort nach einer "Endlagerstätte" für Atommüll beteiligen und dazu beitragen, mehr Transparenz in den Prozess zu bringen und die Öffentlichkeitsbeteiligung zu stärken. Wir würden uns freuen, wenn ihr Lust habt, mitzuwirken. Hier gehts direkt zur Seite des neuen Arbeitskreises sowie weiteren wichtigen Infos rund um das Thema "Atommüll".

Neues Naturschutzgebiet „Bromberg - Mühlberg bei Woffleben“

Ende Januar wurde das Naturschutzgebiet „Bromberg - Mühlberg bei Woffleben“ offiziell ausgewiesen. Damit wurde eine zentrale Brücke zwischen den bestehenden Schutzgebieten „Himmelsberg“ und „Mühlberg“ geschaffen. Im begehrten Himmelsberg-Mühlberg-Massiv plant die Gipsindustrie bereits seit längerem, ihre Gips-Steinbrüche zu erweitern. Mit der Neuausweisung konnte somit ein wichtiges Zeichen für den Erhalt der Gipskarstlandschaft gesetzt werden.

Gipsabbau im Südharz
#rausausdemGips2045

Unter dem Motto: #rausausdemGips2045 wollen wir zeigen, welche fatalen Auswirkungen der Abbau auf die Südharzer Gipskarstlandschaft hat. Gemeinsam wollen wir verhindern, dass noch mehr wertvolle Flächen dem Gipsabbau zum Opfer fallen und auf eine erneute Anpassung des Regionalplans Nordthüringen drängen. Jetzt mitmachen!

Normsetzungsverfahren Naturschutzgebiet "Hohe Schrecke"

Im Moment läuft das Normsetzungsverfahren für die Neuausweisung des Naturschutzgebietes "Hohe Schrecke", Landkreis Sömmerda und im Kyffhäuserkreis. Wir freuen uns, dass das Schutzgebiet von 35 auf 68 Quadratkilometer Fläche erweitert werden soll. Dadurch erhält es eine Größe, welche die für die Artenvielfalt nötige Dynamik der Waldentwicklung gewährleisten kann. Auch sollen Biotopbäume verstärkt erhalten und Einschlagzeiträume eingeschränkt werden. Nachbesserungen sind jedoch in Bezug auf den möglichen Holzeinschlag auf Flächen der öffentlichen Hand notwendig.

Artenvielfalt auf dem Feld
Kritik an Protestaktion

Vergangene Woche protestierten Thüringer Bäuerinnen und Bauern in Erfurt gegen das geplante Insektenschutzgesetz und die Pflanzenschutz-Anwendungs-Verordnung, die am kommenden Mittwoch auf der Tagesordnung des Bundeskabinetts stehen könnten. Vorgesehen sind hier unter anderem ein Verbot biodiversitätsschädigender Pestizide in Naturschutzgebieten und FFH-Gebieten, ein Ausstieg aus der Nutzung von Glyphosat sowie die Einführung von pestizidfreien Randstreifen an allen Gewässern und ihren Quellregionen. Weiterlesen...  

Schneebedeckter Zapfen
Und sonst so?

Was sich sonst beim BUND Thüringen tut, findet ihr auf unserer Website, welche unter anderem einen stets aktualisierten Terminkalender sowie die neuesten Pressemitteilungen enthält. PS: Weitere schöne Bilder, Meldungen und Informationen findet ihr auf unserem Instagram-Account unter @bundth

Schöne Naturaufnahmen brauchen wir immer für unseren monatlichen Newsletter. Wir freuen uns über Einsendungen von Fotografien der Thüringer Flora und Fauna. Kontakt über stefanie.haupt@bund.net

Den Newsletter schmücken diesmal Aufnahmen des BUND Thüringen. Foto Gipsabbau © Stephan Röhl