Landesverband Thüringen e.V.

Moderne Wärmeerzeugung mit Holz - klimafreundlich, komfortabel, preisgünstig

16. Mai 2002 | Energiewende, Ressourcen & Technik

Erfurt/Meiningen. „Holz – das Erdöl der Region“, unter diesem Motto führt der BUND am Dienstag den 21. Mai ab 11.00 Uhr einen Infostand auf dem Meininger Wochenmarkt. Der BUND stellt seine Holzpellets-Broschüre vor und infor-miert alle interessierten Bürger zum Brennstoff Holz.

„Holz ist ein klimafreundlicher und umweltschonender Energieträger. Seine Nutzung bedeutet weder Verzicht auf gewohnten Komfort noch finanzielle Einbußen.“ sagt Frau Reinhardt vom BUND. Ob in Form von Scheitholz, Hack-schnitzeln, Holzbriketts oder Holzpellets, die grüne Energie erzeuge verbunden mit ausgereifter Heizungstechnik wohlige Wärme. Zahlreiche Förderprogramme machen Holzheizungen schon heute für private Haushalte zu einer lukrativen Alternative gegenüber fossilen Energieträgern wie Erdöl und –gas.

Energetisch genutzt werden vor allem Resthölzer aus der Waldpflege und der Sägeindustrie. Für unsere heimischen Wälder besteht also keine Gefahr. Im Gegenteil, die heimische Industrie verdient an einer solchen Verwendung, weil derzeit in Thüringen jährlich bis zu 700.000 Tonnen Holzspäne als „Abfälle“ teuer deponiert werden müssen. Außerdem bietet solches Energie-Holz eine Chance für die regionale Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze.

Vor allem private Verbraucher aber auch kommunale Träger stehen der rasanten Entwicklung auf dem Markt für regenerative Energien noch oft ratlos gegen-über. Der BUND möchte deshalb allen Interessierten Bürgern und Planungs-trägern ein breites Basiswissen über die energetische Holzverwendung und deren ökologischen und finanziellen Konsequenzen vermitteln. 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb