Landesverband Thüringen e.V.

Neue Landwirtschaftsfonds mobilisieren Geld für Ökohof Gut Hessel in Thüringen

14. Juni 1995 | Landwirtschaft, Nachhaltigkeit, Ressourcen & Technik

BUND unterstützt außergewöhnliches Projekt der Gemeinschaftsbank

Eisenach. Ökologisch sinnvolle Kapitalanlagen geben dem Gut Hessel, einem biologisch dynamisch wirtschaftenden Landwirtschaftsbetrieb im Eichsfeld, auf eine außergewöhnliche Weise finanziellen Rückhalt. Der Landesverband Thüringen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellte gemeinsam mit der GLS Gemeinschaftsbank eG (Bochum) am Mittwoch in einem Pressegespräch in Erfurt die Funktion der Landwirtschaftsfonds vor, durch die erstmalig auch in Thüringen Projekte unterstützt werden.

Wer sein Geld anlegen will und gleichzeitig den ökologischen Landbau unterstützen möchte, kann in diesen Fonds speziell auch für das Gut Hessel einzahlen. Milch, Brot, Kartoffeln und andere auf dem Hof erzeugte Produkte sind der außergewöhnliche Ertrag der Kapitalanlage für die einzelnen Fondszeichner. Sie werden vom Ökohof in festgelegten Mengen ein Leben lang geliefert.

Der BUND in Thüringen unterstützt diese Landwirtschaftsfonds ausdrücklich. Er sieht den großen Effekt dieser Initiative darin, daß durch den langfristigen finanziellen Vorschuß aus dem Fonds dem Landwirt ermöglicht werde, mit diesem Betrag zunächst zu wirtschaften, bevor er in kleinen Schritten in Form von Naturalien zurückgegeben werden müsse. Außerdem würden, so der BUND, der ökologische Landbau gefördert und regionale Strukturen entwickelt.

Gudrun Flachmann Fachreferentin des BUND Thüringen: "Die Fonds sind ein gutes Beispiel um initiativ zu werden, statt zu warten bis der von den Regierenden stiefkindlich behandelte ökologische Landbau angemessen gefördert wird." Der BUND und die GLS möchten viele Menschen motivieren, Fondszeichner zu werden. Damit übernehmen sie Verantwortung für ein Stück Erde und schafften die Voraussetzung für die Produktion gesunder Lebensmittel. 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb