Landesverband Thüringen e.V.
Mitglied werden Jetzt spenden
Landesverband Thüringen e.V.

E-Learning Lehrgang „Natura-2000-Manager/in“ - Eine berufsbegleitende Weiterbildung für die Umsetzung von Natura 2000

Natura 2000 ist ein europaweites Netz von Schutzgebieten. Deren Management bedarf allerdings umfänglicher Kompetenzen. Deswegen wird der BUND Thüringen mit den Kooperationspartnern einen bundesweiten Lehrgang etablieren, der erstmalig die Kompetenzen zu Natura 2000 bündelt und vermittelt.


Ausführliche Informationen zum aktuellen Stand des Lehrgangs sowie über das Themenfeld Natura 2000 erhalten sie hier: www.natura2000manager.de.

Broschüre "Natura 2000"

Praxisbeispiele

Das Projekt

Ziel des Projekts ist die Etablierung eines bundesweiten E-Learning-Lehrgangs zur beruflichen Weiterbildung im Fachbereich „Natura 2000“. Der Lehrgang soll zur Ausübung des komplexen Berufsbilds „Natura-2000-Manager/innen“ befähigen und auf diese Weise die Umsetzung der Ziele von Natura 2000 optimieren – ein Angebot, welches so in der deutschen Naturschutzausbildung und -weiterbildung bisher nicht vorliegt. Der Bedarf steigt jedoch – nicht zuletzt, weil es vermehrt Stellen gibt, um die Natura-2000-Gebiete zu managen und zu betreuuen. Zielgruppe des Lehrgangs sind alle Akteure und Akteurinnen, die sich aktiv an der Umsetzung von Natura 2000 beteiligen – von Gebietsbetreuern und -betreuerinnen in Natura-2000-Stationen und Behörden über Planungsbüros, Vereine und Verbände bis hin zu Studierenden aus einschlägigen Studiengängen.  

Das Projekt wird wegen seines bundesweiten Innovationscharakters fachlich und finanziell von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und großzügig vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) gefördert. Der BUND Thüringen ist Projektträger. Kooperationspartner sind der NABU Thüringen, der Deutsche Verband für Landschaftspflege und die Fachhochschule Erfurt. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und läuft von Juli 2021 bis Juli 2024.

Ansprechpartnerin

Katinka Sauer

Projektkoordination
Leipziger Straße 77 77 99085 Erfurt E-Mail schreiben Tel.: 0361 644 170 71

Der Lehrgang

Einsatz virtueller Realität: Auf diese Weise können gefährdete Lebensräume künftig von den Teilnehmenden zeit- und ortsunabhängig besucht und erfahren werden. Das bedeutet für die Naturschutzlehre eine innovative Weiterentwicklung.

So umfänglich wie die Herausforderungen des Berufsfeldes sind auch die Inhalte des Lehrganges. Diese reichen u.a. von Ökologie der Arten und Lebensräume, forst- und landwirtschaftlicher Nutzung, Umgang mit der Wasserrahmenrichtlinie über Projektmanagement in Form von Fördermittelakquise, Ausschreibung und Vergabe hin zu sozialen Kompetenzen wie Konfliktmanagement.

Der Lehrgang findet in Form eines E-Learning-Kurses statt. Er beinhaltet hauptsächlich Online-Formate wie vertonte Präsentationen und Lehrfilme sowie einige Präsenzveranstaltungen. Eine Besonderheit sind die insgesamt circa 90 Lebensraumtypen, die mittel Virtual Reality „begeh- und erlebbar“ gestaltet werden. Diese ersetzen nicht die Exkursionen vor Ort, ermöglichen aber eine zeit- und ortsunabhängige Begehung von Lebensraumtypen von Küstenbereichen bis in die Alpen.

Ein erster Probedurchgang des Lehrgangs ist für Herbst 2022 geplant. Ein erster offizieller Durchgang soll im Herbst 2023 stattfinden.

Gefördert durch:

Deutsche Bundesstiftung Umwelt Logo

Kooperationspartner:

BUND-Bestellkorb