Landesverband Thüringen e.V.

Unterwegs auf den Spuren der Fledermaus

Seit Sommer 2014 ziert der Fledermauslehrpfad Stadt Ranis und die nähere Umgebung. Auf dem rund 5 km langen Rundweg (zwei Abkürzungen sind möglich), erfahren die Wanderer auf insgesamt 6 Informationstafeln allerhand Interessantes über Leben und Lebensraum, Verhaltensweisen und die verschiedenen Arten dieser interessanten Tiergruppe. Start und Endpunkt des Pfades ist der BUND Naturlehrgarten Ranis.

Unter einem Dach – Fledermaus und Mensch

Seit August 2013 kann im BUND Naturlehrgarten Ranis (Saale-Orla-Kreis) ein „Demonstrations-Dachstuhl für Fledermausschutz an Gebäuden“ besichtigt werden.
Fledermäuse leben seit Urzeiten in der Nähe des Menschen. Da sie ihre Quartiere nicht selbst bauen, sind sie zu unterschiedlichen Jahreszeiten auf Unterschlupfmöglichkeiten in Kellern, Bergwerksstollen, Felsspalten, Baumhöhlen und eben auch in und an Gebäuden angewiesen. Zunehmend werden Fassaden und Dächer dicht gemacht. Wichtige Lebensräume gehen dadurch verloren.

Mit unserem Demo-Dachstuhl wollen wir exemplarisch zeigen  - Wie kommt die Fledermaus überhaupt ins Dach? Welche Unterschlupfmöglichkeiten im Gebäude gibt es?

Verschiedene am Naturlehrgarten-Gebäude angebrachte Fledermauskästen ergänzen die Ausstellung und demonstrieren, wie einfach jeder selbst zum Schutz der „Kobolde der Nacht“ beitragen kann. 

Noch Bedenken?

Alle Fledermäuse sind Insektenfresser und ihr Kot besteht hauptsächlich aus den ausgeschiedenen, unverdaulichen Resten der Chitinpanzer der Beutetiere. Der Kot ist nicht aggressiv. Er schädigt weder Holz noch andere Baustoffe und eignet sich hervorragend als Pflanzendünger.

Geöffnet ist der BUND Naturlehrgarten Ranis jederzeit für jedermann, außer in den Wintermonaten. Anmeldungen zu Führungen sind jederzeit möglich. 

Schutz der Kleinen Hufeisennase

Bettina Ermer

Projektleitung
Schulstraße 2 07389 Ranis E-Mail schreiben Tel.: 036484/ 179989

BUND-Bestellkorb