Landesverband Thüringen e.V.
Landesverband Thüringen e.V.

Perlen der Kulturlandschaft in der Region Thüringer Schiefergebirge/ Frankenwald – BUND Thüringen ruft zum Fotowettbewerb am Grünen Band auf

23. November 2020 | Grünes Band, Wälder, Naturschutz, Lebensräume

Erfurt. Unter dem Motto „Perlen der Kulturlandschaft – Bergwiesen und -weiden am Grünen Band“ rufen der BUND Thüringen und der BUND-Fachbereich Grünes Band zu einem Fotowettbewerb auf. Gesucht werden Bilder von typischen Kulturlandschaftsrelikten oder historischen Nutzungsformen wie Bergwiesen, aber auch von Menschen und Pflanzen in der Landschaft. Im Fokus sollen die besondere Geschichte der Regionen entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs sowie ihr Naturreichtum stehen. Die Teilnehmenden erwarten unter anderem eine professionell geführte Fotosafari und attraktive Sachpreise.

„Das Ziel des Fotowettbewerbes ist es, die ökologische Vielfalt rund ums Grüne Band im Thüringer Schiefergebirge/ Frankenwald einzufangen“, erklärt Karin Kowol, Projektleiterin Grünes Band beim BUND Thüringen. „Beide Regionen zeichnen sich durch einen herausragenden Reichtum an Tier- und Pflanzenarten aus. Die durch Menschen geschaffene strukturreiche Landschaft bietet unter anderem Lebensraum für das Breitblättrige Knabenkraut, den Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling und die Heidelerche. Diese Artenvielfalt können die Teilnehmenden jetzt in Bildern ‚einfangen‘.“

Um die Landschaft möglichst in verschiedenen Jahreszeiten abzubilden, erstreckt sich der Wettbewerb bis zum 31. August 2021. Eine achtköpfige Fachjury aus Profi-Fotografierenden und Vertretenden der Naturschutzverbände und Schutzgebietsverwaltungen am Grünen Band bewertet die Fotos anschließend. Um die Aufnahmen im Nachhinein konkreten Regionen zuordnen zu können, sollte der Standort der Aufnahme angegeben werden. Bei Fotografien von Kulturlandschaftsrelikten und historischen Nutzungsformen sind weiterführende Angaben zur Historie der Fläche beziehungsweise des Landschaftselements wünschenswert. 

Kowol: „Wir rufen alle Thüringerinnen und Thüringer auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.  Entlang des Grünen Bandes befinden sich so viele wertvolle Lebensräume, die als Rückzugsort für gefährdete Arten dienen und erhalten werden müssen. Mit ihren Bildern helfen uns die Teilnehmenden, darauf aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort wollen wir ökologische Korridore und Trittsteine schaffen und dauerhaft erhalten. Denn viele Standorte drohen, durch sowohl durch intensive Bewirtschaftung als auch Nicht-Nutzung oder zu verschwinden.“

Alle Teilnehmenden können maximal zwei Fotos bis 31. August 2021 als „Vorschaubilder“ per Mail an  melanie.kreutz(at)bund-naturschutz.de einreichen. Ausgewählte Fotos werden im Anschluss noch einmal als Feindaten eingefordert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bund-thueringen.de/fotowettbewerb-gruenes-band

 

Hintergrund:
Der Fotowettbewerb findet im Rahmen des Projektes „Quervernetzung Grünes Band“ statt. Das im Bundesprogramm Biologische Vielfalt geförderte Vorhaben hat das Ziel, das Grüne Band – die wertvollen Offenland-Lebensräume entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs – an landes-, bundes- oder sogar europaweit bedeutsame Biotopverbundachsen anzubinden und so seine Funktion als Rückgrat des Lebensraumverbundes zu stärken. Dazu wird der BUND bundesweit in fünf sogenannten Vernetzungsgebieten, ausgehend vom Grünen Band, ökologische Achsen und Korridore schaffen und langfristig erhalten. Das Thüringer Schiefergebirge und der Innere Bayerische Wald, wo der Fotowettbewerb ebenfalls stattfindet, sind zwei der fünf Modellregionen im Projekt. Derzeit laufen insbesondere Maßnahmen zur Wiederherstellung artenreicher Berg- und Feuchtwiesen.
https://www.bund-thueringen.de/quervernetzung-gruenes-band/

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb