Landesverband Thüringen e.V.

Videos der Stationen

Um den Naturreichtum Thüringens zu sichern, hat das Land Thüringen die Voraussetzung für 12 Natura-2000-Stationen geschaffen. Die Natura-2000-Stationen sind in nahezu ganz Thüringen tätig. Hinter den Stationen stehen seit Jahren in den Regionen tätige Vereine und Verbände. Sie initiieren Projekte, beraten Landnutzer und führen Erstpflegemaßnahmen durch. Dabei bilden die Natura-2000-Stationen eine Schnittstelle zwischen behördlichen und ehrenamtlichen Naturschutz. Wichtig ist zudem eine aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Umweltbildung. In kurzen Videos stellen sich die Stationen vor.

Natura 2000-Station Südharz / Kyffhäuser

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Station ist verantwortlich für Nordthüringen, Südharz mit Gipskarst, Kyffhäusergebirge, Goldene und Diamantene Aue. Ihre Besonderheit ist eines der größten Rastgebiete des Kranichs in Deutschland am Stausee Berga/Kelbra. Die Natura 2000-Station „Südharz/Kyffhäuser“ wurde 2016 gegründet. Träger ist der Landschaftspflegeverband „Südharz/ Kyffhäuser“ e.V.

Mehr über die Station: http://www.lpv-shkyf.de/?Natura_2000-Station

Natura 2000-Station Possen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Station ist verantwortlich für Waldlebens-räume sowie für die Bereiche Waldökologie, (Wald-)Biotopverbund, Natur-, Arten- und Prozessschutz im Wald. Träger ist der Träger-verbund Natura-2000 Station Possen e.V. aus Jugendfreizeit- und Bildungsverein Freiräume e.V., BUND Thüringen e.V., Amphibien- und Reptilienschutz Thüringen, Grüne Liga Thüringen e.V., Naturstiftung David, Wildtierland Hainich gGmbH und Zoologische Gesellschaft Frankfurt.

Mehr über die Station: https://wald-natur-thueringen.de/

Natura 2000-Station Unstrut-Hainich / Eichsfeld

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Station ist verantwortlich für Westthüringen, vom Eichsfeld bis zum Hainich, Werra- und Unstrut-Niederungen. Die Besonderheiten sind Ausbreitungsgebiet und Korridor der Wildkatze sowie zahlreiche Vorkommen der Gelbbauchunke. Träger der Station sowie des BUND „Wildkatzendorfs“ in Hütscheroda ist die Wildtierland Hainich gGmbH.

Mehr über die Station: nat-2000.de

Natura 2000-Station Mittelthüringen / Hohe Schrecke

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Hauptaufgabe der Station ist die Umsetzung von Projekten, welche zu einem günstigen Erhaltungszustand der FFH- und Vogelschutzgebiete in den Landkreisen Sömmerda und Weimarer Land führen. Die Station ist im Jahr 2016 aus einem Zusammenschluss des LPVs Mittelthüringen mit den Partnern Grüne Liga, BUND, Nabu, Naturstiftung David und der Stiftung Lebensraum entstanden. Sie ist dabei als regionale Nicht-Regierungsorganisation in gemeinnütziger Trägerschaft.

Mehr über die Station: https://www.lpv-mittelthueringen.de/

Natura 2000-Station Gotha / Ilm-Kreis

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Station ist verantwortlich für den Raum westliches Mittelthüringen mit ausgedehnten Ackerflächen und Einzugsgebieten von Ilm und Unstrut. Träger der NATURA 2000-Station „Gotha/Ilm-Kreis“ ist die Naturforschende Gesellschaft Altenburg e.V. (NfGA). In Kooperation mit dem Arbeitskreis Heimische Orchideen e.V. (AHO) als regionalem Akteur betreibt die NfGA die NATURA 2000-Station im Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis.

Mehr über die Station: http://nfga.de/ueber-uns/standorte/gothailmkreis/

Natura 2000-Station Auen, Moore, Feuchtgebiete

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Station ist verantwortlich für die Entwicklung von Lebensräumen für Wiesenbrüter, Amphibien und Reptilien sowie extensive Beweidungsvorhaben. Träger der Natura 2000-Station „Auen, Moore, Feuchtgebiete“ ist die Naturforschende Gesellschaft Altenburg e.V. (NfGA). Gemeinsam mit den Kooperationspartnern NABU Thüringen und Amphibien- und Reptilienschutz Thüringen (ART) betreibt die NfGA die thüringenweit agierende Natura 2000-Station mit Sitz in Renthendorf.

Mehr über die Station: http://nfga.de/ueber-uns/standorte/auen-moore-feuchtgebiete/

Natura 2000-Station Rhön

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Station ist verantwortlich für den thüringischen Teil der Rhön. Die Besonderheiten sind ausgedehnte Kalk-Halbtrockenrasen mit seltenen Arten wie der Berghexe und dem Brutgebiet des Rotmilans. Seit dem 04. April 2016 ist der Landschaftspflegeverband Rhön Träger der Natura 2000-Station „Rhön“.

Mehr über die Station: https://www.lpv-rhoen.de/projekte/natura-2000-station.html

Ihre Ansprechpartner

Sebastian König

Leiter
E-Mail schreiben Tel.: 0361/64417070

Ina Liebetrau

Ina Liebetrau

Mitarbeiterin
E-Mail schreiben Tel.: 0361/64417071

BUND-Bestellkorb