Landesverband Thüringen e.V.
Mitglied werden Jetzt spenden
Landesverband Thüringen e.V.

Mit Fachkräften Natura 2000 schützen: E-Learning-Lehrgang weiter auf Erfolgskurs

20. Mai 2024

Anlässlich des jährlich stattfindenden europaweiten Natura-2000-Tags am 21. Mai weist der BUND Thüringen erneut auf die enorme Bedeutung dieses einzigartigen Netzwerks von Schutzgebieten zum Erhalt der europäischen Artenvielfalt hin. Um dieses Netzwerk zu schützen und zu etablieren, müssen Menschen dazu befähigt werden, der anspruchsvollen Umsetzung von Natura 2000 gerecht zu werden. Daher wurde der bundesweit einmalige Lehrgang zur Ausbildung von „Natura-2000-Manager/innen“ entwickelt.

Der allgemein vorherrschende Fachkräftemangel macht auch vor dem Naturschutz nicht Halt. Mit dem Ziel, effizient Naturschutzmaßnahmen zu planen und diese mit dem größtmöglichen Nutzen für das Europäische Naturerbe umzusetzen, hat der BUND Thüringen deshalb im Jahr 2021 den E-Learning-Lehrgang „Natura-2000-Manager/in“ gestartet. Dieser soll aus Thüringen heraus bundesweit eine Lücke in der Naturschutzausbildung schließen – und wird zahlreich nachgefragt.

„Der Lehrgang gibt eine passende Antwort auf den Fachkräftemangel im Naturschutz. Dies spiegelt sich an der hohen Nachfrage von Interessierten sowohl für den Testlauf im Jahr 2022 als auch für den ersten offiziellen Lehrgang, welcher in wenigen Wochen endet, wider“, erklärt Sebastian König, Landesgeschäftsführer des BUND Thüringen. „Wir sind zuversichtlich, dass der Lehrgang zur Erhaltung gefährdeter Lebensräume, Tiere und Pflanzenarten beitragen wird und sich deshalb auch nach Ablauf der Projektförderung als fundierte Ausbildung im Bereich Naturschutz und Natura 2000 etablieren wird“, so König weiter.

Am 10. Juni 2024 startet die Anmeldephase für den zweiten Durchgang. Nach der erfolgreichen Durchführung des Projekts steht der Lehrgang nun auf „eigenen Beinen“. Die Projektverantwortlichen sind optimistisch: Bereits vor Beginn der offiziellen Anmeldephase ist das Interesse am Lehrgang – wie auch schon bei den beiden zuvor durchgeführten Durchgängen – sehr hoch und zeigt damit den dringenden Bedarf an einer fachlichen fundierten Naturschutzausbildung im Bereich Natura 2000.

Eine im Anschluss an den Testdurchlauf durchgeführte Evaluation bescheinigte dem Lehrgang sehr gute Noten und zeigt die hohe fachliche Qualität der Ausbildung. Im Schnitt bewerteten die Teilnehmenden den Lehrgang mit der Note 1,9.

Um ein breites Publikum über den Lehrgang und die Bedeutsamkeit des Schutzgebietsnetzes Natura 2000 zu informieren, präsentiert sich der „Natura-2000-Manager/in“-Lehrgang vom 3. bis 5. Juni 2024 auf der Woche der Umwelt in Berlin.

Hintergrund:

„Natura-2000-Manager/in“

Das Projekt „E-Learning-Lehrgang ‚Natura-2000-Manager/in’ – Berufsbegleitende Weiterbildung für die Umsetzung von Natura 2000“ ist ein gemeinschaftliches Kooperationsprojekt von BUND Thüringen, NABU Thüringen, dem Deutschen Verband für Landschaftspflege und der Fachhochschule Erfurt. Es wird aufgrund seines innovativen Charakters von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz bis 30. Juni 2024 gefördert.

Natura 2000

1992 hat die Europäische Union beschlossen, ein Schutzgebietsnetz „Natura 2000“ aufzubauen - zur Erhaltung gefährdeter oder typischer Lebensräume, Tierarten und Pflanzenarten. Es setzt sich aus Schutzgebieten der Fauna-Flora-Habitat-Richtline (FFH-Richtlinie) und der Vogelschutzrichtlinie zusammen. Diese Richtlinien bilden die Grundlage von „Natura 2000“. Derzeit sind circa 18 Prozent der Landfläche der EU als Natura 2000-Gebiete ausgewiesen. Somit ist es das größte, grenzüberschreitende, koordinierte Schutzgebietsnetz weltweit. „Natura 2000“ ist eine wertvolle Grundlage für den Erhalt der biologischen Vielfalt in der EU.

Mehr Informationen:

Ansprechpartnerin:

Katinka Sauer, Projektkoordination „Natura-2000-Manager/in“, Tel. +49 (0)361 644 170 72, k.sauer(at)natura2000-thueringen.de

Pressekontakt:

Anne Werner | Kerstin Neumann, Tel.: 0361 5550314, Mobil: 0176 13338564 oder 0176 13338510, presse(at)bund-thueringen.de

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb